M-6D Güterabwägung - keine Hürde für den Tierversuchsantrag!

 

Inhalt

Ohne eine fundierte Güterabwägung kommt kein Tierversuch aus. Einerseits muss der Forscher seinem eigenen Gewissen entsprechend sein Vorhaben vor sich vertreten können. Andererseits ist er auch durch den Gesetzgeber verpflichtet, eine Güterabwägung vorzunehmen. Was in der Theorie einfach klingt, ist in der Praxis oftmals gar nicht so einfach. Und dementsprechend kommt es immer wieder bei Gesuchsanträgen zu Rückfragen der Behörden.
Ist also die Güterabwägung eine unüberwindbare Hürde auf dem Weg zur Versuchsbewilligung? Mitnichten! Wir zeigen, wie es geht und worauf man achten muss.
Dieser Workshop richtet sich an all diejenigen, die einen Versuchsantrag schreiben werden. Anfänger wie erfahrene Forscher sind gleichermassen willkommen

Kriterien für die Teilnahme

Die TeilnehmerInnen müssen im Tierversuchsbereich tätig sein (al Versuchsdurchführenden, VersuchsleiterInnen, Kantonale Kommission, KVET, …)

Kurssprache

Deutsch

Akkreditierung und Anerkennung

Dieser Kurs ist von der Vereinigung der Schweizer Kantonstierärztinnen und Kantonstierärzte (VSKT) offiziel anerkannt

Versicherung Die Versicherung ist Sache der Teilnehmerin / des Teilnehmers.

Kursgebühren

Hochschulangehörige in der Schweiz: CHF 200.-
Industrieangehörige, Externe oder Institutionen im Ausland: CHF 300.-

Bitte beachten Sie, dass Gebühren bei kurzfristiger Stornierung anfallen (100 CHF bei Stornierung innerhalb 3 Wochen vor Kursbeginn; volle  Kursgebühr bei Stornierung innerhalb 1 Wochen vor Kursbeginn). Die Stornierungsgebühren werden durch die zunehmende Anzahl an kurzfristigen Absagen notwendig und sind auch bei anderen Anbietern eine gängige Praxis. 

Registrierung und Daten

 Registration